Monika Lauber Fotografie Hamburg » Den Anfang festhalten ...

5 gute Gründe einen professionellen Hochzeitsfotografen zu engagieren

Viel Geld für einen Hochzeitsfotografen ausgeben – warum?

Wenn ihr heiratet, gibt es viele gute Gründe einen Fotografen mit Erfahrung im Bereich der Hochzeitsfotografie zu buchen. Ich musste gar nicht lange überlegen, um nur ein paar davon aufzuschreiben.

  • Was überdauert am Ende die Zeit? Die Torte ist gegessen, das Buffet ebenfalls, der Brautstrauß ist im besten Fall getrocknet und das Hochzeitskleid wurde nie wieder getragen. Bilder bleiben und versetzen uns wie eine Zeitmaschine an diesen Tag zurück. Das ist magisch

Hochzeitsfotograff Hamburg c Monika Lauber 0002 5 gute Gründe einen professionellen Hochzeitsfotografen zu engagieren

  • Habt ihr auch Freunde, die total unglücklich sind mit ihren Hochzeitsfotos? Fragt sie weshalb. Sie können Euch viel besser als jeder Fotograf erklären, was es bedeutet ein nicht wiederholbares Ereignis nicht adäquat dokumentiert zu haben.
  • Ein Bild welches nicht gedruckt ist, ist kein Bild. Überlegt wie schnell es Datenverlust durch defekte Festplatten oder verlorene USB Sticks geben kann und sorgt dafür, dass die wichtigsten Erinnerungen auf Papier gebannt sind. Fotografen haben exklusiven Zugang zu Herstellern von hochwertigen Fotoalben, die 100 Jahre und mehr Haltbarkeit garantieren und sehr individuell für Euch in Handarbeit gestaltet werden.
  • Oft herrschen miserable Lichtbedingungen oder unvorhersehbare Situationen sollen spontan eingefangen werden. Da versagt die Kameraautomatik schnell und es muss jemand her, der Erfahrung in diesem Bereich hat, weiß was zu tun ist um das Beste aus Allem herauszuholen und auch noch das passende Equipment parat hat.
  • Hochzeitsfotografen sind auch Hochzeitsexperten. Es gibt kaum Jemanden, der am Hochzeitstag so dicht am Brautpaar dran ist, wie der Fotograf. Mit der Zeit wird man so auch zum Experten für allgemeine Dinge und Abläufe und kann gute Tipps dazu geben. Nicht selten befestige ich Blumen am Revers des Bräutigams oder erkläre der Brautmutter wie man das Brautkleid hinten hochknöpft. Auch schon vor der Hochzeit mache ich Vorschläge zum Beispiel zur zeitlichen Planung. Oft gibt es Streß, den man sich mit einer guten Aufteilung hätte ersparen können.

Falls Euch weitere gute Gründe einfallen, kommentiert auf Facebook. Ich freue mich über Euer Feedback.

Share to FacebookShare on Google+Zurück nach oben